Infekte – Begleiter der Kindheit!

Husten, Schnupfen, Halsweh, aber auch Magen-Darm-Infekte sind die häufigsten Beschwerden im Kindesalter.

Wenn Eltern mit ihrem Kind in unsere Akutsprechstunde kommen, ist meist ein fieberhafter Infekt die Ursache: eine Erkältung, ein hartnäckiger Husten, Ohrenschmerzen oder auch ein Magen-Darm-Infekt.

Meist sind solche Infekte durch Viren bedingt und verlaufen harmlos. Viele Kinder haben mehrmals jährlich solche Infekte – vor allem, wenn sie in eine Kindertagesstätte oder in den Kindergarten gehen. Die Kinder stecken sich dann gegenseitig immer wieder an. Das ist für Sie als Eltern zwar lästig, aber für das Kind nicht weiter tragisch. Im Gegenteil: Das Immunsystem bekommt mit diesen banalen Infekten kräftig was zum Üben!

Wir empfehlen in solchen Fällen in erster Linie Hausmittel wie zum Beispiel Wickel, die den kindlichen Organismus dabei unterstützen, selbst mit der Infektion fertigzuwerden. Manchmal genügt hier schon eine telefonische Beatung, im Zweifelsfall kommen Sie aber bitte in unsere Praxis, damit wir uns das Kind anschauen und abhorchen können. 

Was Sie bei Magen-Darm-Infekten tun sollten, haben wir in einem Merkblatt für Sie zusammengestellt.