Wickel und so

Bewährte Hausmittel bei Erkrankungen im Kindesalter

Wickel sind eine wunderbare Möglichkeit, Erkältungen, Bauchweh, Fieber oder andere Krankheiten bei Kindern zu behandeln. Sie sind sehr wirksam und beruhigen das Kind. Außerdem vermitteln sie ihm das Gefühl, rundum geborgen und umsorgt zu sein – vielleicht haben Sie selbst ähnliche Erinnerungen an Ihre Kindheit, wenn Ihre Eltern Sie in einer Krankheit gepflegt haben.

Am schönsten ist es für das Kind, wenn Sie ihm in der Zeit, während der Wickel wirkt, etwas vorlesen. Wichtig ist anschließend eine Zeit der Nachruhe. Oft fördern die Wickel das von selbst, weil sie durch ihre Wärme oder die ätherischen Öle, die dabei angewendet werden, für eine angenehme Müdigkeit sorgen.

Wir haben Ihnen für verschiedene Wickel eigenhändig Anleitungen gezeichnet, die Ihnen helfen sollen, sie zuhause selbst machen zu können. Das ist einfacher als es aussieht! Sie brauchen dafür vor allem folgendes:

  • Ein Wickeltuch aus Baumwolle oder Bourette-Seide. Sie können auch einfach ein Herrentaschentuch verwenden. Je nachdem, wofür der Wickel gemacht wird, falten Sie es auf die entsprechende Größe zurecht.
  • Ein Abdecktuch aus Baumwolle oder Frottee. Dafür können Sie ein normales Geschirrtuch verwenden oder ein Handtuch aus dem Badezimmer.
  • Einen Wollschal zum Wärmen. Zusätzlich können Sie zum Wärmen auf den Wickel auch etwas Rohwolle auflegen, bevor Sie den Schal umwickeln.


Es gibt auch fertige Wickelsets zu kaufen (z. B. bei www.wickel.co). Sie enthalten meist auch ein kuscheliges Woll-Vlies mit einem Klettverschluss als Wärmetuch, das gerade bei unruhigen Kindern besser hält als ein Schal. 

 

Unsere Anleitungen zum Download

Wadenwickel: bei hohem Fieber (über 39,5 °C). ACHTUNG: Immer nur bei warmen Füßen und Beinen. Nicht im Fieberanstieg, wenn das Kind eher fröstelt und wärmebedürftig ist.

Brustwickel mit Ingwer: bei Husten und Bronchitis

Brustwickel mit Lavendelöl: bei Husten und Bronchitis

Zwiebelsäckchen: bei Ohrenschmerzen, Mittelohrentzündung

Halswickel mit Zitronenöl (kalt): bei Halsschmerzen

Zitronen-Halswickel feucht-warm: bei Halsschmerzen, am besten mittags

Senfmehl-Fußbad: bei Kopfschmerzen